WM 2018 Tunesien vs England: Mückenplage in Wolgograd - SPIEGEL ONLINE


WM-Spiel Tunesien-England Sssss...

Es summt in Wolgograd: Nicht nur vor Spannung wegen des Spiels Tunesien gegen England, sondern weil Mückenschwärme in außergewöhnlich hoher Zahl die Stadt heimgesucht haben.

Englands Trent Alexander-Arnold greift in der Partie gegen Tunesien zum Anti-Mücken-Spray
DPA

Englands Trent Alexander-Arnold greift in der Partie gegen Tunesien zum Anti-Mücken-Spray


In der südrussischen WM-Stadt Wolgograd müssen sich Fußball-Fans bei der Weltmeisterschaft gegen außergewöhnlich viele Mücken wehren.

Die Stadt an der Wolga, in der das Spiel zwischen England und Tunesien ausgetragen wird, verzeichnet gerade besonders große Mückenschwärme, berichtete die russische Zeitung "Sport-Express" am Montag.

Bereits im Vorfeld der WM hätten die Behörden die Gegend rund um die Millionenstadt mit Insektenspray bearbeitet. Deshalb seien die Tierchen, die in den Sommermonaten in der Region nicht unüblich sind, in das Stadtzentrum geflüchtet.

Deshalb gibt es in der Fanzone direkt am Fluss eine Ausnahme der strengen Regeln: Besuchern ist es erlaubt, Mückenspray in kleinen Flaschen mitzubringen.

"Sie sind überall", berichtete auch SPIEGEL-ONLINE-Reporter Marcus Krämer noch kurz vor Anpfiff aus Wolgograd über die Tierchen. "Sie sind etwas kleiner als die Mücken, die wir aus Deutschland kennen, saugen wollen sie trotzdem. Wir haben uns zwar Spray besorgt, die Wirkung lässt aber gerade nach. Wir werden kämpfen müssen."

Good luck.

pad/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.